Die Preise im MIXED UP Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften gehen an neun zukunftsweisende Kooperationsprojekte zwischen Schulen bzw. Kitas und Partnern der kulturellen Kinder- und Jugendbildung. Auch ein Hamburger Projekt ist dabei.

Kulturelle Bildungspartnerschaften schaffen neue Orte und Gelegenheiten für kulturelle Teilhabe und demokratischen Dialog – in der Schule, in der Kindertageseinrichtung, im Stadtteil, im Dorf und sogar weltweit. In diesem Jahr richtet sich der MIXED UP Wettbewerb nicht mehr nur an Kooperationen zwischen Schulen und Akteuren der kulturellen Kinder- und Jugendbildung. Auch herausragende Kooperationen mit Kitas und mit internationalen Partnern werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Kultusministerium und dem Pädagogischen Austauschdienst prämiert.

Eine Jugend- und eine Fachjury haben aus 51 Finalisten die neun MIXED UP Preisträger 2017 ausgewählt. Insgesamt 182 Kooperationsteams aus Kultur und Schule bzw. Kita hatten sich an der 13. Wettbewerbsrunde beteiligt.

In der Kategorie „MIXED UP Preis Zusammenspiel“ wurde das Hamburger Projekt
Laboratorium Bill Viola (Hamburg) prämiert. Die Deichtorhallen in Hamburg arbeiten seit 2011 mit dem Kulturforum21 der katholischen Schulen im Erzbistum Hamburg zusammen. Zum 500. Reformationsjubiläum öffnet sich die Kooperation für Schulen anderer Konfessionen. Über 300 Schüler*innen der Klassenstufen 1 bis 12 gestalten zusammen mit Künstler*innen der Deichtorhallen ganz persönliche, existenzielle, meditative und sakrale Räume in ihrer alltäglichen Umgebung. Die MIXED UP Fachjury würdigt die nachhaltig angelegte und professionell ausgestaltete Zusammenarbeit der beteiligten Kooperationspartner: „Ein schulformübergreifendes Netzwerk mit kompetenten Partnern schafft ein gelungenes Modell für Kulturelle Bildung als Koproduktion.

Die weiteren MIXED UP Preisträger 2017 sind:

  • MIXED UP Preis Partizipation (vergeben durch die MIXED UP Jugendjury): Creativity connected – die AG (Dortmund)
  • MIXED UP Preis Kita: TUKI – Theater und Kita: Das Tandemprogramm (Berlin)
  • MIXED UP Preis International (gestiftet durch den Pädagogischen Austauschdienst aus Mitteln des Auswärtigen Amtes): Museum der Träume (Hürth und Burhaniye, Türkei)
  • MIXED UP Länderpreis Niedersachsen (gestiftet durch das Niedersächsische Kultusministerium): ganz schön anders – Filmworkshops und Wettbewerb (Göttingen)
  • MIXED UP Preis Bildungslandschaft: KS:BAM (Bamberg)
  • MIXED UP Preis Ländlicher Raum: Begegnung mit dem „Fremden“ – Inszenierte Fotografie (Oldenburg/Bad Zwischenahn)
  • MIXED UP Preis Dauerbrenner: Stranger than … (München)
  • MIXED UP Preis Diversity: Manege frei für Inklusion (Jena)
weiterlesen ⇥

Mehr auf www.mixed-up-wettbewerb.de