Am 14. und 15. Dezember 2017 gehört die Kinoleinwand im Metropolis Kino dem Filmnachwuchs aus Hamburg und der Metropolregion: An zwei Tagen werden 43 von insgesamt 150 eingereichten Kurzfilmen von Schüler*innen, jungen Erwachsenen und Studierenden bis 27 Jahren in sechs Programmblöcken präsentiert und im Anschluss mit dem Publikum und mit Experten aus der Film- und Fernsehbranche diskutiert.

Nach dem Motto „Filme gehören auf die Leinwand“ stellen die jungen Regisseur*innen an zwei Tagen ihre Produktionen öffentlich vor und bekommen von Publikum und Branche Feedback. Die Bandbreite der diesjährigen Filme reicht von animierten Kurzfilmen, über Komödien und Psychothriller bis hin zu Experimentalfilmen und Musikvideos. Es geht unter anderem um Rollenklischees, Endzeitstimmung, Konformismus, Toleranz und Erinnerungen.

Die Filme wurden von Einzelpersonen realisiert oder sie sind in Teamarbeit an Schulen, in Filmclubs oder medienpädagogischen Einrichtungen entstanden. Gezeigt werden auch aktuelle Arbeiten von Studierenden der Hamburg Media School und der Hochschule für bildenden Künste. Der längste Film ist 21 Minuten lang, der kürzeste Film dauert knapp 50 Sekunden. Eine Jury aus Fachleuten vergibt insgesamt vier undotierte Preise an die besten Filme, ein weiterer Preis wird vom Publikum vergeben. Nach der Preisverleihung am 15. Dezember 2017 um 20.15 Uhr werden die fünf prämierten Filme noch einmal gezeigt.

weiterlesen ⇥

Oder: www.abgedreht-hamburg.de

STADTKULTUR HAMBURG