Seit 20 Jahren besteht die Partnerschaft des NDR und der FilmFörderung Hamburg beziehungsweise der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH). Nun wurde die erstmals im August 1997 abgeschlossene Kooperationsvereinbarung erneut verlängert.

Die Kooperation konnte dabei erstmals ausgebaut werden: Ab sofort stehen der FFHSH jährlich zusätzlich 200.000 Euro an Fördergeld zur Verfügung. Damit erhöht sich der freiwillige Beitrag des Norddeutschen Rundfunks auf insgesamt 1,2 Millionen Euro pro Jahr.

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien in Hamburg und Vorsitzender des Aufsichtsrats der FFHSH: „Die Entscheidung des NDR, die Fördermittel der FFHSH um jährlich 200.000 Euro zu erhöhen, ist – wie auch das fortgesetzte Engagement der Stadt Hamburg in Höhe von jährlich rund 8,2 Millionen Euro – ein wichtiges Bekenntnis zum Film im Norden, zur hiesigen Filmförderung und der Qualität ihrer Arbeit. Für die FFHSH bietet das die Möglichkeit, ihre ambitionierte Förderpolitik intensivieren zu können.“

STADTKULTUR HAMBURG