Wer sich als Führungskraft „selbst über die Schulter schauen“ und auf sein Gegenüber einstimmen kann, verlässt das Hamsterrad der eigenen Verhaltensautomatismen und wird erfolgreicher in seinem Führungshandeln. Automatische Reaktionen verringern sich, wenn die Fähigkeit wächst, sich in sich selbst und andere emotional und kognitiv hinein zu versetzen.

Dieses Webinar des Haus des Stiftens unterstützt Sie im Aufspüren eigener Automatismen (im Fühlen, Denken, Handeln) und zeigt Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie Ihre Handlungsmöglichkeiten im Führungsalltag erweitern können. Sie erhalten im Vorfeld eine Vorbereitungsaufgabe, um die Inhalte leichter in den eigenen Alltag zu integrieren.

Die Teilnehmenden setzen sich mit den Automatismen ihres Führungsverhaltens und zugrundeliegenden Denk- und Verhaltensmustern auseinander erfahren, wie sie die Wirkungen ihres Führungsverhaltens in Alltagssituationen erfragen können lernen Möglichkeiten kennen mit Rückmeldungen anderer Personen konstruktiv umzugehen.

Inhalte:

  • Verhaltensautomatismen und Denkmuster
  • Das eigene Mindset und die Auswirkungen erkennen
  • Möglichkeiten der Selbststeuerung von Verhalten
  • Nutzung des dialogischen Prinzips

Zielgruppe des Webinars sind Führungs- und Leitungskräfte aus NPOs.

kostenfrei anmelden

Auf: www.hausdesstiftens.org

STADTKULTUR HAMBURG