Schule-Kultur-Kooperationen werden immer mehr zur gelebten Praxis und münden in Prozesse der kulturellen Schulentwicklung. Dies setzt interprofessionelles Arbeiten und kooperatives Handeln voraus. Um dieses Thema dreht sich der 2. Bundeskongress Kulturelle Schulentwicklung.

Der Kongress wurde initiiert von der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, dem Weiterbildungsmaster Kulturelle Bildung an Schulen der Philipps-Universität Marburg, der Stiftung Nantesbuch Kunst und Kultur und der BKJ. Er wird gefördert vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, der Karl Schlecht Stiftung, der Stiftung Mercator, der Bertelsmann Stiftung und der Robert-Bosch-Stiftung. Kooperationspartner vor Ort ist die LKJ Baden-Württemberg.

weiterlesen ⇥

Auf: www.lkjbw.de

STADTKULTUR HAMBURG