Die drei städtischen Gesellschaften HamburgMusik gGmbH, Elbphilharmonie und Laeiszhalle Betriebsgesellschaft (ELBG) und Elbphilharmonie Hamburg Bau GmbH & Co. KG werden ab sofort von drei Geschäftsführern geleitet.

Christoph Lieben-Seutter verantwortet weiterhin als Generalintendant und Sprecher der Geschäftsführung die künstlerischen Inhalte und das Marketing der Häuser. Jochen Margedant, der das Projekt Elbphilharmonie von Anbeginn auf Seiten der Kulturbehörde begleitet und gesteuert hat, übernimmt nun als Geschäftsführender Direktor insbesondere die Aufgaben, für die in der Vergangenheit die städtische Realisierungsgesellschaft REGE Hamburg zuständig gewesen ist.

Jack F. Kurfess ist als Kaufmännischer Direktor noch bis zum 31. Juli 2018 verantwortlich für die Finanzen und den organisatorischen und technischen Betrieb der Häuser. Danach scheidet er auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung aus und die Gesellschaften werden dann von einer Doppelspitze aus Christoph Lieben-Seutter und Jochen Margedant geführt.

weiterlesen ⇥

Auf: www.hamburg.de

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG