Der Alternative Medienpreis geht an Medienschaffende, die unsere Welt kritisch und aus einer ungewohnten Perspektive betrachten. Es braucht Mut, die Welt mit anderen Augen zu sehen, Missstände aufzudecken und über Unrecht zu berichten. Alternativer Journalismus wird in unserer Gesellschaft Veränderungen bewirken.

Medienschaffende/Journalisten  können sich bis 31. März 2018 wieder in den sechs Kategorien: Macht, Geschichte, Leben, Vernetzung, Zukunft und Medienkritik bewerben. Ob Print, Film, Hörfunk, Internet oder Blog – jede Art von Beitrag ist willkommen. Und die Besten werden gekürt.

weiterlesen ⇥

Auf: www.alternativer-medienpreis.de

 

STADTKULTUR HAMBURG