Das mehrsprachige interkulturelle Festival des MUT! Theaters startet am Mittwoch, 2. Mai 2018. Bis Ende des Monats treten Hamburger Theatergruppen mit türkischen und kurdischen Hintergründen sowie Produktionen aus Istanbul auf. Das Festival findet bis einschließlich Sonntag, 27. Mai statt.


Das Programm des 1. Theaterbrücken-Festivals zeigt Eigenproduktionen des MUT! Theaters, Inszenierungen von Texten bekannter türkischer Autoren (zum Beispiel Aziz Nesin), die Frauen-Kabarett-Gruppe Kadin, Konzerte und auch Gastspiele aus Istanbul.

Die in den Inszenierungen verhandelten Geschichten erzählen von der Orientierung in neuen Umgebungen, von neuen Heimaten, von Kriegszuständen und aus Gefängnissen – also von Themen, die aktueller nicht sein könnten und die Besucherinnen und Besucher jenseits von sprachlichen und kulturellen Unterschieden zum Austausch einladen sollen.

Die Aufführungen im MUT! Theater sind in deutscher, türkischer und kurdischer Sprache, wobei die türkischsprachigen Stücke teilweise mit deutschen Untertiteln gezeigt werden. Das Festival soll einen Raum öffnen, in dem Menschen zum Austausch zusammenkommen – über kulturelle, Alters-, Sprach- und Ländergrenzen hinweg.

Das Festival wird von der Behörde für Kultur und Medien aus der Kultur- und Tourismustaxe gefördert.

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG