Zum zweiten Mal schreibt die Claussen-Simon-Stiftung in Kooperation mit der Hamburgische Staatsoper und dem Institut für kulturelle Innovationsforschung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg gemeinsam ein Kompositions- und Promotionsstipendium aus. Die zweijährige Förderung beginnt am 1. Oktober 2018. Im Rahmen des Förderprogramms Dissertation Plus der Claussen-Simon-Stiftung wird der/die Träger*in des Opernstipendiums an der Hochschule für Musik und Theater eine künstlerisch-wissenschaftliche Promotion zum Doctor scientiae musicae schreiben.

Das Stipendium beinhaltet einen Kompositionauftrag der Hamburgischen Staatsoper. Für die opera stabile wird der/die Stipendiat*in parallel eine abendfüllende Kammeroper komponieren, die im Frühjahr 2021 an der opera stabile der Hamburgischen Staatoper zur Uraufführung kommen wird. Bewerbungen sind bis zum 25. Mai 2018 bei der Claussen-Simon-Stiftung möglich.

Voraussetzungen für die Bewerbung sind ein abgeschlossenes Masterstudium sowie der Nachweis über eine Qualifikation zur wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Forschungsarbeit, die zur Promotion berechtigt. Der/die Stipendiat*in sollte herausragende Fähigkeiten in der zeitgenössischen Musiktheaterproduktion zeigen, über ein überdurchschnittliches Reflexionsniveau verfügen und besonderes Interesse an einer Promotion haben. Außerdem sollten die Bewerber*innen Erfahrungen mit der Komposition eines größeren Werks haben.

weiterlesen ⇥

Auf: www.claussen-simon-stiftung.de

STADTKULTUR HAMBURG