Die Servicestelle Schleswig-Holstein veranstaltet am 24. April 2018 eine Informationsveranstaltung zu „Kultur macht stark“ in Lübeck – von 11 bis 15.30 Uhr im Ulrich-Gabler-Haus (Schüsselbuden 6-8).

Das größte Kulturförderprogramm der kulturellen Bildung in Deutschland „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ geht in die 2. Förderphase: Von 2018 bis 2022 stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) insgesamt 250 Millionen Euro für lokale Maßnahmen der außerschulischen kulturellen Bildung für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren zur Verfügung.

Insgesamt 30 Förderer und Initiativen setzen das Programm als Partner um und bringen die Förderung in die Fläche. Dort werden die Maßnahmen, welche die gesamte Bandbreite kultureller Bildung umfassen, von „Bündnissen für Bildung“ umgesetzt, die aus mindestens drei lokalen Akteuren bestehen. Ziel der geförderten Maßnahmen ist es, bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen individuelle Entwicklungschancen zu ermöglichen und neue Perspektiven zu eröffnen.

Die Informationsveranstaltung in Lübeck richtet sich an alle, die das Förderprogramm „Kultur macht stark“ näher kennenlernen möchten und mehr über die einzelnen Konzepte der Programmpartner des BMBF erfahren wollen. Die Servicestelle „Kultur macht stark“ Schleswig-Holstein organisiert diese Veranstaltung und freut sich auf zahlreiche Interessenten und Teilnehmer*innen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um verbindliche Anmeldung per Mail an koenig@lkj-sh.de bis  zum 15. April 2018 wird gebeten.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kulturmachtstark-sh.de

Tagged with →  

STADTKULTUR HAMBURG