Die Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe sucht zum 1. Mai oder früher

eine*n Mitarbeiter*in im Bereich Museumsshop, Vermittlung und Besucherservice

mit durchschnittlich 40 Wochenstunden zur Verstärkung des Teams.

Aufgaben:

  • Durch Ihr Organisationstalent garantieren Sie den reibungslosen Ablauf im Museumsshop (z.B. Präsentation und Bestellung der Waren, Führung des Kassenbuchs, Koordination und
    Einsatzplanung der Honorarkräfte der Stiftung)
  • Sie übernehmen regelmäßig Ausstellungs- und Geländeführungen.
  • Sie sind direkte*r Ansprechpartner*in für Besucher*innen,
  • nehmen Reservierungsanfragen per Telefon und E-Mail entgegen,
  • erstellen Angebote und Rechnungen
  • oder pflegen den Buchungskalender.

Profil:

  • Die Stiftung sucht eine engagierte, offene Persönlichkeit, die mit ausgeprägter Koordinations- und Organisationsfähigkeit überzeugt und gerne eigenständig arbeitet.
  • Sie sind serviceorientiert, lassen sich nicht aus der Ruhe bringen und haben Freude am Kontakt mit den Besucher*innen des Museums und des Naturparks.
  • Einen sicheren Umgang mit MS Office setzt die Stiftung voraus.
  • Ein Studium im kulturellen, historischen oder naturwissenschaftlichen Bereich ist erwünscht.
  • Sie sind flexibel und arbeiten regelmäßig auch am Wochenende oder an Feiertagen.

Die Stelle ist zunächst auf 9 Monate (bis Ende Januar 2019) befristet.

Bei Fragen stehen Ihnen Astrid Bode oder Maren Jacobsen unter 040 / 788 84 99-90 gerne zur
Verfügung.

Über die Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe:

Die Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe betreibt mit der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe und dem WasserForum zwei Ausstellungshäuser, sowie Industriedenkmal und Naturpark in Hamburg. Auf der Elbinsel Kaltehofe ist im Herbst 2011 ein attraktives Natur-, Kultur- und Industriedenkmal entstanden. Inmitten von Natur erschließt sich ein weitläufiger Erholungspark. Der Museumsneubau und die historische Villa beherbergen eine Dauerausstellung, einen Museumsshop und ein
Besuchercafé. Durch den Park führt ein Naturlehrpfad entlang der ehemaligen Filtrationsanlage.
Das WasserForum im ehemaligen Pumpenhaus von Hamburgs ältestem Wasserturm ist zugleich Teil
der ersten zentralen Wasserversorgung Europas und zeigt Norddeutschlands größte sowie
modernste Ausstellung zur Wasserver- und Abwasserentsorgung. Auf drei Etagen werden die Wege
von Regen-, Grund-, Trink- und Abwasser veranschaulicht. www.wasserkunst-hamburg.de

Bewerbung:

Bitte senden Sie Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an:

info@wasserkunst-hamburg.de

STADTKULTUR HAMBURG