Die Behörde für Kultur und Medien ermöglicht je vier bildenden Künstlerinnen und Künstlern und Autorinnen und Autoren einmonatige Residenzstipendien auf dem Château de Millemont in Frankreich, im Brecht-Hus in Dänemark und in der Burkhard-Vernunft-Residenz in Italien. Zusätzlich werden erstmals zwei Stipendien für Literaturübersetzerinnen und -übersetzer eingerichtet.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollen als professionelle Schriftsteller, Literaturübersetzer oder bildende Künstler tätig sein und entsprechende Referenzen vorweisen. Der Lebensmittelpunkt soll in Hamburg sein. Die Behörde für Kultur und Medien zahlt die Mieten sowie zusätzlich 1.000 Euro Aufwandspauschale an die Stipendiaten. An- und Abreise müssen selbst organisiert und finanziert werden. Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen, die Bewerbungsfrist endet am 2. Mai 2018. Über die Vergabe der Stipendien entscheidet eine fachkundige Jury.

weiterlesen ⇥

Auf: www.hamburg.de/bkm/

Tagged with →  

STADTKULTUR HAMBURG