Öffentliche Bibliotheken des 21. Jahrhunderts sind mehr als Orte des Lesens und der Ausleihe von Büchern. In den Stadtgesellschaften der Gegenwart sind sie längst zu zentralen Räumen geworden, in denen herkunfts- und interessenübergreifend Begegnung stattfindet, wichtige Medienkompetenzen vermittelt und gesellschaftliche Debatten geführt werden.

Mit ihrem neuen Programm hochdrei – Stadtbibliotheken verändern will die Kulturstiftung des Bundes die Stadtbibliotheken in ihrer Rolle als kooperationsfreudige und teilhabeorientierte Kulturorte stärken.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kulturstiftung-des-bundes.de

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG