Unter Vorsitz der Kulturstaatsministerin Monika Grütters tagte der Stiftungsrat der Kulturstiftung des Bundes bereits zum 34. Mal seit Gründung der Stiftung im Jahr 2002. Das größte Vorhaben ist das Programm „Kultur digital“, das bis 2024 insgesamt 18 Mio. Euro erhält.

Bei „Kultur digital“ wird die Entwicklung und Umsetzung digitaler Vorhaben in den Bereichen digitales Kuratieren, künstlerische Produktion, Vermittlung und Kommunikation in Kulturinstitutionen jeglicher Sparten gefördert. Die Häuser arbeiten im projektbezogenen Verbund von mindestens zwei Kultureinrichtungen sowie mit Expertinnen für Digitales zusammen, um sich neue Kompetenzen anzueignen, Wissen und Inhalte auszutauschen und in offenen Netzwerken zu veröffentlichen.

Ab Herbst 2018 können dafür Anträge für bis zu 880.000 Euro pro Verbund im Fonds digital gestellt werden.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kulturstiftung-des-bundes.de

STADTKULTUR HAMBURG