Wurde Datenschutz bisher von vielen Selbstständigen und kleinen Unternehmen eher als Nebensache behandelt, wird durch die EU-weite Wirksamkeit der DSGVO seit Mai der Schutz der Nutzerdaten ins Zentrum der unternehmerischen Tätigkeit gestellt.

Auch wenn kleine Unternehmen oder Solo-Selbstständige keinen gesonderten Datenschutzbeauftragten benötigen, gibt es vor allem in Bezug auf das Sammeln von personenbezogenen Daten im Internet einige Änderungen im Datenschutz. Alle Selbstständigen, die ihre Tätigkeit im Netz ausüben (Blogger, Webshops) oder eine berufliche Webseite betreiben, sind von den Neuregelungen im Datenschutz betroffen. Die kostenfreie Cyber Law Clinic der Uni Hamburg berät im Juni z.B. am 27. Juni 2018 Kreativschaffende in den Räumen der Hamburg Kreativ Gesellschaft in der Hafencity.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kreativgesellschaft.org

STADTKULTUR HAMBURG