Ein Großteil der Angebote Kultureller Bildung richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Auch kulturelle Seniorenbildung und Kulturgeragogik gewinnen an Bedeutung. Doch wie steht es um die wohl längste Lebensphase und die kulturelle Erwachsenenbildung – nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund des immer bedeutsamer werdenden lebenslangen Lernens? Die Autor*innen des Online-Dossiers gehen dieser und weiteren Fragen nach.

Im Einstiegsbeitrag geben Josef Schrader und Franziska Loreit vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) einen allgemeinen Einblick zum Begriff, den Hintergründen und Zielen der Erwachsenenbildung. Ulrich Aengenvoort vom Deutschen Volkshochschulverband beleuchtet die kulturelle Erwachsenenbildung an Volkshochschulen. Simone Mergen trägt zum Thema aus Sicht der Museen bei. Die Rolle der Theatergemeinden für kulturelle Erwachsenenbildung stellt Michael Grill vor. Barbara Menke gibt zahlreiche Beispiele aus der gewerkschaftsnahen Bildungsarbeit von ARBEIT UND LEBEN. Doron Kiesel stellt die jüdische Bildungsarbeit und Ralph Bergold die katholische Erwachsenenbildung vor.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kultur-bildet.de

STADTKULTUR HAMBURG