Damit Fische nicht im Tetra Pak wohnen und Enten nicht gegen Flaschen schwimmen müssen, lädt das Goldbekhaus am 14. Juli von 11 bis 16 Uhr zu einer gemeinsamen Müllsammelaktion ein.

Auf Stand-Up-Paddling Boards wird der Müll von den Kanälen in der Nähe eingesammelt. Um das Ganze auch schmackhaft zu gestalten, stellt das Goldbekhaus 12 SUP- Boards und Fachpersonal zur Verfügung, um vom Wasser aus dem Müll die Stirn zu bieten. Jede*r hat die Möglichkeit 30 Minuten mit dem Board Müll zu sammeln. Allen, die Müll zurückbringen, wird die Leihgebühr von 5 Euro erlassen.

weiterlesen ⇥

Auf: www.goldbekhaus.de

 

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG