Zu Beginn des Jahres hat KulturLeben Hamburg sein Projekt für Kinder aus einkommensschwachen Familien gestartet. Das erste halbe Jahr hat der Verein kräftig am Konzept gearbeitet und ein Pilot-Netzwerk mit Partnern aus Kultur und Sozialer Arbeit aufgebaut.

Die Kartenvermittlung an die neuen jungen KulturGäste zwischen 3 und 12 Jahren wird im Herbst dieses Jahres starten. Die Pilotphase des Projekts wird ermöglicht durch eine Projektförderung der Reimund C. Reich Stiftung. Auf der Betterplace-Spendenseite von KulturLeben kann nun auch für den KulturKlub gespendet werden.

weiterlesen ⇥

Auf: www.betterplace.org

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG