Der Wandel der Industriemoderne zur Spätmoderne, den wir seit den 1970er Jahren erleben, und die technologischen und demografischen Veränderungen, die zu konstatieren sind, treiben auch den Transformationsprozess unserer kulturellen Infrastruktur an.

Immer offensichtlicher wird, dass die Anforderungen an die öffentlichen kulturellen Einrichtungen, die großenteils in der bürgerlichen Moderne ihren Entstehungskontext hatten, sich ändern müssen, um auf neue kulturelle Ansprüche und Bedürfnisse in der spätmodernen Zuwanderungsgesellschaft zu reagieren.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kupoge.de

STADTKULTUR HAMBURG