Mit ihrem neuen Programm „hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ will die Kulturstiftung des Bundes die Stadtbibliotheken in ihrer Rolle als kooperationsfreudige und teilhabeorientierte Kulturorte stärken.

Das Programm will Raum schaffen für unkonventionelle Ideen und kreative Formate, die es den Stadtbibliotheken auf Dauer ermöglichen, sich als offene Orte der Begegnung zu etablieren. Das Programm umfasst fünf Module. Ab September wird die Bewerbung im Fonds über ein Online-Formular möglich sein.

Einsendeschluss für die erste Antragsrunde im Fonds ist der 30. November 2018.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kulturstiftung-des-bundes.de

STADTKULTUR HAMBURG