We’ll Come United – United Against Racism ist eine offene Initiative von Personen aus verschiedenen sozialen, antirassistischen und politischen Netzwerken.

Die Parade am 29. September 2018 in Hamburg verfolgt das Ziel, die Stärke und Vielfalt der antirassistischen Bewegung zu zeigen und die unterschiedlichsten Menschen auf die Straße zu bringen. Geplant ist eine große Parade des Antirassismus und der Solidarität mit Demo, Zug, Karneval, Theater und Musik.

“Das Problem in ganz Europa heißt nicht Migration, das Problem heißt Rassismus” so Newroz Duman, Sprecherin des Netzwerks We’ll Come United. “Allein in den letzten Wochen zieht sich ein roter Faden des Rassismus durch die Öffentlichkeit, der von der AfD über Christian Lindner, vom medialen Spektakel zu Ellwangen bis zur Neuregelung des Familiennachzugs reicht. Wir werden uns an diesem rechten Diskurs nicht beteiligen. Wir lassen uns nicht in ‘gute’ und ‘schlechte’ Migrant*innen spalten. Wir stehen auf der Seite all jener, die der täglichen Hetze, dem Grenzregime und der Entrechtung ausgesetzt sind und sich dagegen wehren. Je mehr Abschiebungen verhindert werden, desto besser.”

weiterlesen ⇥

Auf: www.welcome-united.org

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG