Der Landesmusikrat Hamburg sucht für die Zeit vom 10. September bis zum 30. November 2018

eine*n Praktikant*in

zur Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des diesjährigen Hamburger Landeswettbewerbs „Jugend jazzt“ für 15 Stunden pro Woche. „Jugend jazzt“ ist der Wettbewerb für jazzinteressierte MusikerInnen im Alter bis 24 Jahren und findet in diesem Jahr vom 17., 18. und 20. November 2018 statt.

Aufgaben:

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Assistenz bei der Planung und Durchführung des Wettbewerbs
  • Erstellung des Programmhefts (Redaktion, Text- und Bildbeschaffung, Anzeigenakquise)

Profil:

  • Sie sind Student*in der Musik- bzw. Kulturwissenschaften oder Kulturmanagements oder verwandten Wissenschaften
  • Sie haben in vergangenen Tätigkeiten schon erste Erfahrungen im Veranstaltungs- oder Pressebereich gesammelt
  • Sie verfügen über eigene musikpraktische Erfahrung
  • Ein sicherer Umgang mit der deutschen Rechtschreibung mit den MS Textverarbeitungsprogrammen ist Ihnen nicht fremd.

Das Praktikum wird mit insgesamt 500 Euro vergütet.

Über den Landesmusikrat Hamburg:

Der Landesmusikrat Hamburg setzt sich mit diesem Projekt für die Förderung des Laienmusizierens sowie des musikalischen Nachwuchses ein. Als Träger des Landeswettbewerbs „Jugend jazzt“ organisiert er diesen. „Jugend jazzt“ ist seit Gründung des Wettbewerbs eine der Talentschmieden für Nachwuchsjazzer und richtet sich an Solist*innen, Combos und Bigbands. Bei dem Wettbewerb geht es aber nicht allein nur um einen Platz auf dem Siegertreppchen: „Jugend jazzt“ bietet eine Plattform, auf der sich junge Musiker*innen begegnen und kennenlernen können, aber auch durch ein vielfältiges Rahmenprogramm Anregungen für ihr eigenes Spiel erhalten. Mehr: www.landesmusikrat-hamburg.de/jj/

Für Fragen steht Ihnen die Projektleiterin Sabine Vinar gerne unter 040 / 66 85 83 87 oder
vinar@landesmusikrat-hamburg.de zur Verfügung.

Bewerbung:

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte bis zum 22. August 2018 per E-Mail an:

Frau Sabine Vinar
vinar@landesmusikrat-hamburg.de

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG