Gerd Dallmann geht nach 30 Jahren als Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur in den Ruhestand. Er fordert mehr Räume für Kultur – besonders im ländlichen Raum. Das sei wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Aus diesem Grund hat die Hannoversche Allgemeine ein Interview mit Gerd Dallmann geführt, in dem er mahnende Worte zum Abschied findet: „Experte warnt: Ohne Kulturarbeit drohen ländliche Regionen zu veröden“.

weiterlesen ⇥

Auf: www.haz.de

 

STADTKULTUR HAMBURG