„Movies in Motion“-Projekte werden von lokalen Bündnissen für Bildung organisiert und durchgeführt, die aus mindestens drei Bündnispartner*innen bestehen. Interessierte Akteur*innen können ein Bündnis initiieren und gemeinsam Förderung für lokale Projekte beantragen. 

Gemeinsam mit Medienpädagoginnen und -pädagogen gestalten und organisieren Kinder und Jugendliche eigene Filmveranstaltungen oder Filmreihen. Sie setzen sich mit Themen und deren filmischer Umsetzung auseinander und entscheiden gemeinsam über das Filmprogramm. Oder sie drehen ihren eigenen Film und organisieren die Premiere. Auch Filmfestivals können mitgestaltet werden.

Antragstellung zum 30.9.2018 für Projekte, die ab 1.1.2019 beginnen.

weiterlesen ⇥

Auf: www.moviesinmotion.bjf.info

 

 

 

 

STADTKULTUR HAMBURG