Der Landesmusikrat Hamburg, der Dachverband für das aktive Musikleben in Hamburg, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Freiwillige*n – ausdrücklich gern einen lebensälteren Menschen – die/der sich als Büroassistenz und „gute Seele“ in Teilzeit engagieren möchte – im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung.

„Begeistert fürs Musikmachen in Hamburg“

Wie Sie den Landesmusikrat Hamburg und das aktive Musikmachen in Hamburg unterstützen können:

  • Mithilfe bei allgemeinen Bürotätigkeiten und der Organisation im Büroalltag
  • Unterstützung im Telefondienst, am Empfang und bei der Gästebetreuung
  • Mithilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Bei Interesse: Gestaltung einer eigenen Projektidee

Der Landesmusikrat Hamburg bietet Ihnen:

  • Einblicke in die Dachverbandsarbeit in Hamburg
  • Die Möglichkeit, selbstständig zu arbeiten und Verantwortung im Büro zu übernehmen
  • Einbindung ins Team
  • Einblicke in die Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes
  • Insiderwissen über die Hamburger (Jugend- und Laien-) Musikszene

Der Landesmusikrat Hamburg wünscht sich von Ihnen:

  • Erfahrungen in der Erledigung von Büroarbeiten
  • Ein Händchen fürs Organisieren und gewissenhaftes Arbeiten
  • Gute MS-Office Kenntnisse
  • Sicherer Umgang mit der deutschen Rechtschreibung
  • Ein freundliches Auftreten
  • Liebe zur Musik und zum Musikmachen wären wünschenswert

Über den Landesmusikrat Hamburg:

Der Landesmusikrat in der Freien und Hansestadt Hamburg ist die Dachorganisation von 90 aktiven und mit Musik befassten Verbänden, Organisationen und Institutionen. Er setzt sich dafür ein, dass die Musikkultur in Hamburg in all ihren Erscheinungsformen die für ihren Erhalt und ihre Weiterentwicklung nötige Beachtung und Unterstützung erfährt. Dabei fördert er das musikalische Erbe, das aktuelle Musikschaffen aller Sparten sowie den Dialog der Kulturen im Sinne der UNESCO Konvention Kulturelle Vielfalt. Mehr: www.landesmusikrat-hamburg.de

Das ist der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung:

Der BFD ist etwas für Sie, wenn Sie

  • mindestens 23 und max. 123 Jahre alt sind – der BFD ist ausdrücklich offen für lebensältere Menschen!
  • 6 Monate bis max. 18 Monate Zeit haben,
  • und sich mindestens 20,5 Stunden die Wochen engagieren möchten – wenn Sie unter 27 sind, engagieren Sie sich in Vollzeit.

Das bekommen Sie dafür: Taschengeld bis zu 390 Euro monatlich, Sie sind sozialversichert, Sie werden von STADTKULTUR HAMBURG unterstützt, Sie bekommen ein kostenloses Fortbildungsprogramm – und jede Menge Erfahrungen. Mehr zum BFD Kultur und Bildung: bfd-kultur-bildung-hh.de

STADTKULTUR HAMBURG berät Sie zur Auswahl Ihrer Einrichtung, vermittelt Sie weiter und begleitet Sie in Ihrem Engagement. Sie nehmen gemeinsam mit anderen Freiwilligen am Fortbildungsprogramm des Dachverbandes teil und werden bei Fragen und in Orientierungsprozessen unterstützt.

Für Ihre Bewerbung:

Füllen Sie bitte online den „Fragebogen für Freiwillige“ bis zum 7. Oktober 2018 aus. Dort können Sie diese konkrete Einsatzstelle nennen. Fügen Sie bitte auch Ihren Lebenslauf an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

online bewerben
STADTKULTUR HAMBURG