Sie haben Anker geworfen in Hamburg und kommen aus aller Welt: Künstler*innen mit kulturellen Wurzeln in Brasilien und Italien, in Vietnam, Polen, Elfenbeinküste, Südafrika oder der Türkei haben vielerlei Einflüsse im kreativen Gepäck. Musik, Theater, Literatur, Tanz, Film und Bildende Kunst sind ihr Metier und das wollen sie zeigen. Die Bühne dazu bietet das Festival eigenarten.

Interkulturelles Schaffen ist auf dem interkulturellen Festival seit fast zwei Jahrzehnten ebenso selbstverständliches wie inspirierendes Programm. Neugierig und meinungsstark, zart besaitet und dramatisch, experimentierfreudig, mit politischem Ernst oder frecher Leichtigkeit setzen die Protagonisten in Szene, was sie bewegt. Vom 25. Oktober bis 4. November 2018 stellen sie ihre neuesten Produktionen vor.

weiterlesen ⇥

Auf: www.festival-eigenarten.de

STADTKULTUR HAMBURG