Während sich Europa in der politischen Krise befindet, bleibt der Zustrom für populistische Parteien und rechte Gruppen, wie z.B. der sogenannten Identitären Bewegung, ungebrochen. Wir wollen verstehen wie Populismus funktioniert, warum er zur Zeit so erfolgreich ist und was wir ihm entgegensetzen können.

Ziel des Workshops von STADTKULTUR HAMBURG ist es, einerseits populistische Mechanismen zu benennen und andererseits gezielt die richtigen Fragen zu stellen, um uns davor zu schützen. Dafür werden sich die Teilnehmer*innen mit unserer eigenen Identität auseinandersetzen, öffentliches Original-Material der Identitären Bewegung diskutieren und in einer sicheren Umgebung den Umgang mit populistischen Argumenten trainieren.

Der Workshop findet am Mittwoch, den 17. Oktober 2018 von 10 bis 17 Uhr im STADTKULTUR-Büro (Stresemannstr. 29) statt. Referent ist der Dipl. Soziologe, Schauspieler und Trainer Sören Boller.

Für STADTKULTUR-Mitglieder kostet der Workshop 60 Euro, für Nicht-Mitglieder 80 Euro. Die Anmeldung erfolgt über: anmeldung@stadtkultur-hh.de

STADTKULTUR HAMBURG