Die Kulturstiftung der Hansestadt Lübeck sucht ab dem 1. Januar 2019

eine*n Assistent*in in der Presseabteilung der Lübecker Museen

befristet bis zum Jahresende 2019 in Teilzeit mit 24 Wochenstunden.

Aufgaben:

Der/die Assistent*in unterstützt die Pressesprecherin bei der täglichen Pressearbeit. Zu den Aufgaben im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gehören u.a.:

  • Verfassen und Versenden von zielgruppengerechten Presseinformationen und deren Weitergabe an Medien
  • medialer Schwerpunkt auf die Kontaktpflege zur regionalen Presse und gleichzeitige Unterstützung zur Kontakterweiterung der überregionalen Presse
  • Pflege und Weitergabe von Bildmaterial
  • die Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Pressegesprächen und -konferenzen
  • selbstständige Betreuung des Instagram Accounts der Lübecker Museen

Profil:

  • Erwartet wird große Freude an Kulturthemen, gute EDV-Kenntnisse, souveräner Umgang mit MS-Office-Anwendungen und Social Channels.
  • Unverzichtbar: überdurchschnittliche Sprach- und Textsicherheit, Teamfähigkeit, Freundlichkeit, Organisationstalent.
  • Erwünscht: Studium in Medienwissenschaft, Kulturmanagement (oder vergleichbarer Studiengang)

Über die Kulturstiftung Hansestadt Lübeck:

Die Kulturstiftung Hansestadt Lübeck ist eine Stiftung der Hansestadt Lübeck und der Träger des Buddenbrookhauses und des Günter-Grass-Hauses. Seit dem 1. Januar 2006 hat sie die Geschäftsführung für alle städtischen Museen in Lübeck inne, die jedoch weiterhin in der
Trägerschaft der Hansestadt Lübeck verbleiben. Die zusammengefassten Lübecker Museen sind neben der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen der größte Museumsverbund in Schleswig-Holstein. Damit sind die Lübecker Museen (Museum im Holstentor, Behnhaus/Drägerhaus, St. Annen-Museum mit Kunsthalle, Museumskirche St. Katharinen) sowie das Museum für Natur und Umwelt Lübeck, die völkerkundliche Sammlung im Zeughaus und das Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk einer einheitlichen Leitung mit Buddenbrookhaus und Günter-Grass-Haus unterstellt.

Bewerbung:

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich werden Menschen mit Migrationshintergrund und entsprechender Qualifikation aufgefordert, sich zu bewerben, da uns die Repräsentanz der kulturellen Vielfalt unserer Gesellschaft wichtig ist. Wir fördern ebenfalls die berufliche Gleichstellung von Menschen aller Geschlechter sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse, Leseproben)
bis zum 6. Dezember 2018 digital im PDF-Format an die Personalabteilung:

Julia.Bock@luebeck.de

STADTKULTUR HAMBURG