Die W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. sucht möglichst zum Februar 2019

eine*n Bildungsreferent*in

für den Themenbereich Diversität mit 30 Wochenstunden.

Aufgaben:

Die Aufgaben umfassen im Wesentlichen folgende Bereiche:

  • Koordinierung unseres aktuellen Projekts zur vielfaltssensiblen Öffnung in Kultureinrichtungen [in:szene]+, u.a. Beratung und Begleitung von Kulturinstitutionen in Öffnungsprozessen
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung und Etablierung des Themenbereiches Diversität
  • Konzipierung und inhaltliche Betreuung von Qualifizierungs- und Weiterbildungsmodulen mit Kooperationspartner*innen
  • Entwicklung und Durchführung von thematischen Fachveranstaltungen sowie Diskussionsformaten u.a. im Bereich der kulturellen Bildung
  • Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit im Themenbereich Diversität

Profil:

Folgende Erfahrungen und Kenntnisse sind erwünscht:

  • Fundierte Berufserfahrung in Bildungsarbeit – vorzugsweise in den Bereichen Diversitätsorientierung und Prozessbegleitung in Veränderungsprozessen
  • Vertiefte Kenntnisse im Themenfeld Diversität, diskriminierungssensible und rassismuskritische Bildungsarbeit
  • Kenntnisse über vielfältige und interaktive Methodenkenntnisse in der Bildungsarbeit
  • Erfahrungen im Projektmanagement (Koordination und Projektcontrolling)
  • Berufserfahrung in Kunst- und Kulturinstitutionen und Kenntnisse der aktuellen kulturpolitischen Diskurse zu Diversität im Kulturbetrieb
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Know-how in der Netzwerkarbeit und in der Betreuung von Kooperationen

Sie arbeiten eigenständig und strukturiert. Sie sind aufgeschlossen, kommunikations- und
entscheidungsstark sowie engagiert und flexibel. Die W3 bietet eine vielseitige Aufgabe mit
Entwicklungspotential.

Über die W3:

Die W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. ist ein Bildungs- und Kulturzentrum rund um globale Gerechtigkeit und für politische Kultur in Hamburg. Sie stärkt das Zusammenleben in der Stadt, bietet einen Ort für Ideen, Begegnungen und Vielfalt und ruft mit ihrem Veranstaltungs-programm zur kritischen Debatte auf. Im Themenbereich Diversität bieten wir seit mehr als fünf Jahren Kunst- und Kulturinstitutionen Beratung und Begleitung in vielfaltssensiblen Öffnungsprozessen.

Für Rückfragen steht Ihnen Naciye Demirbilek unter 040 / 39 80 53 82 gerne zur Verfügung.

Bewerbung:

Die W3 freut sich besonders über Bewerbungen von Menschen of Color und Menschen, die von Diskriminierungen betroffen sind.

Wenn Sie Interesse an den Themen der W3 haben, Ihre Kenntnisse gerne in einem engagierten Team einbringen möchten, freut sich die W3 über Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich per E-Mail bis zum 23. Dezember 2018 an:

Naciye Demirbilek
demirbilek@w3-hamburg.de

Die Bezahlung erfolgt nach einer internen Gehaltsstruktur. Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich in der 2. KW 2019 stattfinden.

STADTKULTUR HAMBURG