Der Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (BV NeMO e.V.) ist mit dem Projekt „InterKulturMachtKunst – KunstMachtInterKultur“ einer von 30 Programmpartnern in der zweiten Förderphase des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung aufgelegten Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ (2018-2022).

„InterKulturMachtKunst-KunstMachtInterKultur“ fördert interkulturelle Projekte in verschiedenen Kunstformen von HipHop über Videoinstallation bis zum klassischen Theater oder Alltagskultur etc. Inhaltlich spiegeln die Projekte die Vielfalt der Menschen im Alltag und ihrer Lebenswelt wieder – zum Beispiel durch die künstlerische Auseinandersetzung mit der eigenen Migrations- oder Fluchtgeschichte oder der Diversität im Stadtteil/ in der Nachbarschaft.

Die außerschulischen Bildungsmaßnahmen sollen von zivilgesellschaftlichen Akteuren wie Vereinen, Verbänden und Initiativen umgesetzt werden, die sich vor Ort in lokalen Bündnissen für Bildung zusammenschließen. Ein weiteres Ziel ist die Entwicklung tragfähiger bürgerschaftlicher Netzwerke, in denen unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen ergänzend zur Arbeit der Schulen Verantwortung für die Bildung der jungen Generation übernehmen.

Der aktive Einbezug der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen in die Projektumsetzung ist von besonderer Bedeutung für die Förderung ihres Selbstbewußtseins. Sowohl Ehrenamtliche als auch Eltern sollten aktiv in die Projekte eingebunden werden.

Mit dem BV NeMO e.V. ist zum ersten Mal ein säkularer herkunftsübergreifender Verband von Migrantenorganisationen an „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ beteiligt.

Aktuelle Antragsfrist: 15. Januar 2019
Frühester Projektbeginn: 25. März 2019.

weiterlesen ⇥

Auf: www.interkulturmachtkunst.de

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG