Das Stadtteilkulturzentrum Interessengemeinschaft um den Lentersweg e.V. (IGL) sucht sofort

eine*n staatlich anerkannte*n Erzieher*in

in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden.

Aufgaben:

  • Du entwickelst, planst und gestaltest im Team mit viel Eigenverantwortung und Kreativität die Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und führst diese durch.
  • Du bereitest Veranstaltungen, Gruppenfahrten und Ausflüge vor und führst diese durch.
  • Du arbeitest in sozialräumlichen Fachgremien und Arbeitsgruppen mit.
  • Du integrierst junge Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen.
  • Du berätst und unterstützt in Konfliktsituationen.

Profil:

  • Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher/-in oder eine vergleichbare Ausbildung, wünschenswert wäre Erfahrung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Was bringst du außerdem mit?

  • Selbstständiges und verantwortliches Arbeiten
  • Hohe Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit (insbesondere Teamfähigkeit)
  • Bereitschaft mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus unterschiedlichen Herkunftsländern und Kulturkreisen zu arbeiten
  • Hohe Belastbarkeit
  • Bereitschaft in den Nachmittags- und Abendstunden zu arbeiten
  • Engagement und Initiative

Die IGL bietet:

Die IGL bietet ein lebendiges und vielseitiges Team, das aus Erziehern und einem ehrenamtlichen
Vorstand besteht. Die Bezahlung richtet sich nach dem TVL Gruppe E 9k und ist unbefristet.

Über die IGL:

Die Interessengemeinschaft um den Lentersweg e.V. (IGL) ist ein kleines Stadtteilkulturzentrum für alle Anwohner*innen und Altersgruppen der Siedlung um den Lentersweg im Norden Hamburgs. Im Rahmen der offenen Kinder- und Jugendarbeit bietet der Verein ein umfangreiches Kurs- und Gruppenangebot für Kinder und Jugendliche sowie Kurs- und Gruppenangebote für Erwachsene an.

Für Rückfragen steht dir Anne Balk auch gerne telefonisch unter 0177 / 299 13 71 zur Verfügung.

Bewerbung:

Sende deine vollständigen Unterlagen bitte per E-Mail an:

iglentersweg@gmx.de

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG