Das junge Modelabel house of ZSA sucht zum 1. Februar 2019 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Praktikant*in im Rahmen eines Pflichtpraktikums

für die gemeinsame Planung und eigenständige Umsetzung der Kommunikation über Newsletter, Social Media und Webseite sowie Printmedien.

Aufgaben:

Folgende Teilbereiche sollen abgedeckt werden:

  • house of ZSA ist ein junges Modelabel in Gründung. Das Besondere hierbei ist, dass eine gemeinnützige GmbH entstehen soll. house of zsa bietet Begleiter für den Alltag von Langlebigkeit und hoher Qualität für Menschen, die einen bewussten Lebensstil wählen.
  • Der Raum für Design ist ein Coworking Space und Fablab für Textilproduktion, ein Ort der Begegnung und des Austauschs. Hier finden Kurse und Netzwerktreffen statt, hier wird gearbeitet. Und zwar immer mit dem einen gemeinsamen Nenner: Design in der Modebranche. Auch hier geht es um die Webseitengestaltung, Kommunikation und Social Media.

Profil:

Das bringst du mit:

  • Kenntnisse über Social Media Apps wie Instagram, Snapchat, Facebook u.a.
  • Kenntnisse in Adobe Photoshop, Illustrator und InDesign
  • WordPress
  • Die Fähigkeit, Informationen prägnant in Kurztexten unterzubringen
  • mindestens 2 Semester in den Bereichen PR / Kommunikation / Kommunikationsdesign
  • interdisziplinäres, zukunftsorientiertes Denken

Wünschenswert sind:

  • Fotografiekenntnisse
  • Spaß an Konzepten und Strategien

Das house of ZSA bietet:

Eine Entschädigung ist vorgesehen und erfolgt nach Absprache. Zusätzlich profitiert der/die Kanditat*in von einem eigenen Arbeitsplatz im Raum für Design im Wert von 250 Euro pro Monat von flexiblen Arbeitszeiten, einem vielfältigen Kreativnetzwerk und StartUp-Atmosphäre.

  • flexible Arbeitszeiten
  • freie Nutzung der Atelierflächen
  • Freiraum zur Entfaltung Deiner eigenen Kapazitäten
  • Getränke
  • Kontakte
  • Option auf Übernahme in ein Beschäftigungsvehältnis

Bewerbung:

Bitte schicke deine kreative Bewerbung (max. 2MB) an:

Sarah Bürger
look@houseofzsa.com

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG