Was, wenn man reden muss, aber sprachlos wird? Weil da jemand gegen geflüchtete Personen oder sozial Schwache schwadroniert oder Hass und Ängste schürt. Dieses Seminar hilft gegen Sprachlosigkeit, wir verknüpfen Wissen über Argumentation, der Psychologie und Politik mit Übungen.

Ob Bürgerversammlung, Debatte im Bekanntenkreis oder in der politischen Debatte –was tun gegen Reden, die Hass schüren, Ängste sähen, mit Vorurteilen zündeln? Damit beschäftigt sich dieses Seminar und liefert Theorie und viel Praxis.

Neben typischer Argumentationsmuster und Gegenstrategien helfen Erkenntnisse aus der Sozialpsychologie und der politischen Psychologie bei der Kommunikation: Die Debatte auf Facebook, Bürgerversammlung oder Zweier-Gespräch.

Was aber, wenn reden nicht hilft? Was tun, wenn jemand bewusst radikalisiert? Auch dafür liefert das Seminar Mittel, um emotional geschickt mit solcherlei umzugehen. Die Inhalte des Seminars werden in vielen Übungen praktisch angewendet.

Die Inhalt des Seminars sind:

  • Argumentationsstrategien effektiv anwenden
  • Analyse der Redesituation
  • Ernstnehmen ohne sich selbst verbiegen
  • Strategien wenn Überzeugen nicht mehr hilft
  • die intuitive Argumentation für politische Kommunikation humanistischer Werte
  • pfiffige Antworten auf Killerphrasen

Veranstalter ist die Barmbeker Initiative gegen Rechts in Kooperation mit der Zinnschmelze. Die Veranstaltung wird durchgeführt im Rahmen der Woche des Gedenkens im Bezirk Hamburg Nord.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kultur-hamburg.de

STADTKULTUR HAMBURG