Bei einer Gala in Potsdam nahmen Gesa Körner und Thomas Ricken den TAKE OFF AWARD 2018 in der Kategorie „Bildung“ entgegen. Ausgezeichnet wurde damit das große Engagement für den Leseclub im KIKU.

Der Leseclub ist ein Projekt im Programm „Kultur macht stark“ und wird zusammen mit der Stiftung Haus im Park und der Stiftung Lesen realisiert. Das KIKU hat durch die Hilfe von Ehrenamtlichen und durch den Einsatz von Spenden und Preisgeldern die Leseclub-Aktivitäten seit der Gründung des Clubs immer weiter ausgebaut. Momentan nutzen ungefähr 60 Kinder in der Woche das nachmittägliche Angebot, bei dem gelesen, gespielt, vorgelesen, Hörbüchern gelauscht, gebastelt und geschrieben wird. Außerdem finden im Leseclub interdisziplinäre Programme mit Kita- und Vorschulkindern statt.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, die das KIKU für die Leseclub-Arbeit im Jahr 2019 einsetzen wird. Mit dem TAKE OFF AWARD kam das KIKU 2018 zum dritten Mal in die nähere Auswahl eines bundesweit vergebenen Preises: Bei „Kinder zum Olymp“, vergeben von der Kulturstiftung der Länder, kam das Kinderkulturhaus in die zweite Runde. Bei Mixed Up, dem Wettbewerb der BKJ für kulturelle Bildungspartnschaften, erreichte das KIKU die Endrunde. Umso schöner war es für die Verantwortlichen, nun in Potsdam einen Preis in Empfang nehmen zu dürfen.

STADTKULTUR HAMBURG