Gute Projektideen und auf der Suche nach Förderung? Mit dem Projektfonds „Kultur und Schule“ werden Kooperationsvorhaben in Hamburg gefördert. Jeweils im Frühjahr und Herbst stehen dafür ab sofort 250.000 Euro zur Verfügung. Die geförderten Projekte sollen einen Impuls für eine nachhaltige Entwicklung der Schule geben.

Mit dem Fonds „Kultur & Schule“ sollen Künstler*innen aus allen kulturellen Sparten die Möglichkeit bekommen, an Schulen mit den Schüler*innen Projekte umzusetzen, mit denen diese selbst kreativ tätig werden, Kultur aktiv erleben und eigene Erfahrungen in der Begegnung mit Kunst machen. Von den geförderten Projekten soll für die Schulen ein Impuls für eine nachhaltige Entwicklung im Bereich der kulturellen Bildung ausgehen. Ideal sind innovative spartenübergreifende und interdisziplinäre Projekte.

Mit dem Fonds „Kultur & Schule“ setzt der Hamburger Senat einen zusätzlichen Schwerpunkt auf die kulturelle Bildung in den Hamburger Schulen. Dafür hat die Bürgerschaft den Senat ersucht, insgesamt 425.000 Euro pro Jahr für den Projektfonds „Kultur & Schule“ bereitzustellen. Zusätzlich dazu stellt ein Bündnis aus sieben Hamburger Stiftungen für 2019 insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung. Dazu gehören die Dorit & Alexander Otto Stiftung, die Körber-Stiftung, die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., die Claussen-Simon-Stiftung, die Gabriele Fink Stiftung, die Dürr-Stiftung und die BürgerStiftung Hamburg.

Der Projektfonds wird von der LAG Kinder- und Jugendkultur betreut. Sie übernimmt die Organisation und Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Eine Jury wird zwei Mal im Jahr, im April und November, aus allen Bewerbungen Projekte zur Förderung auswählen. Die erste Bewerbungsphase hat am 14. Februar 2019 begonnen. Alle Schulen, unabhängig von Schulform oder Alter der Schüler*innen, können Projektvorschläge einreichen.

Die aktuelle Ausschreibungsfrist für Projekte, die im Zeitraum Mai bis November 2019 starten, ist der 31. März 2019.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kulturfonds-hh.de

STADTKULTUR HAMBURG