Mind the Progress geht in die zweite Runde: 2019 widmet sich der Kongress erneut dem vielschichtigen Verhältnis von Kreativität und Digitalisierung – mit besonderem Fokus auf die zunehmende Komplexität unseres Denkens und Schaffens.

Wachsende Datenmengen, selbstlernende Algorithmen, Technologien, die immer selbstverständlicher in unseren Alltag hineinwirken – die digitale Transformation schafft Transparenz und Unübersichtlichkeit zugleich. Unsere Wahrnehmung von Gesellschaft, Politik und Wirtschaft wird zunehmend komplex. Wie fügt sich unsere Kreativität, unser Denken und Handeln in diese Entwicklung? Wie können wir Komplexität annehmen und ihr zugleich mit Gestaltungsanspruch begegnen?

Mind the Progress bietet Denkanstöße, Auseinandersetzung sowie Austausch und Vernetzung. Interdisziplinärer Input mischt sich mit interaktiven, praktischen Formaten und künstlerischen Ansätzen. Ein Kongress für alle, die den digitalen Wandel mitdenken und -gestalten möchten.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kreativgesellschaft.org

STADTKULTUR HAMBURG