STADTKULTUR HAMBURG sucht zum 1. Mai 2019

eine Koordination des Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung in Hamburg (w/m/d)

in Vollzeit als Elternzeitvertretung.

Sie koordinieren den Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung in Hamburg und haben dabei immer die Belange der Stadtteilkultur, der Freiwilligen und der Einsatzstellen im Blick. Sie sind Ansprechperson für Freiwillige und Einsatzstellen und unterstützen und begleiten sie in allen Belangen rund um den Freiwilligendienst. Sie sind jederzeitig zuverlässig und es gewohnt, auch dann sehr genau zu arbeiten, wenn viele Aufgaben zugleich zu bearbeiten sind. Ihre hohe kommunikative Kompetenz und Empathie ermöglichen es Ihnen, mit Freiwilligen, Einsatzstellen, der Hamburger Kultur, der Zentralstelle und der öffentlichen Verwaltung gleichermaßen auf Augenhöhe zu kommunizieren. Das gleiche gilt für die Zusammenarbeit mit Kolleg*innen im BFD Kultur und Bildung und weiteren Mitgliedern im Team des Dachverbandes STADTKULTUR HAMBURG. Sie haben eine Affinität zur Stadtteilkultur.

Aufgaben:

  • Akquise von Einsatzstellen und Freiwilligen
  • Koordination des Bewerbungs- und Vermittlungsverfahrens
  • Pädagogische Begleitung, Unterstützung und Beratung von Einsatzstellen und Freiwilligen bei Fragen und Problemen
  • Unterstützung von Einsatzstellen und Freiwilligen bei der Abwicklung der Verwaltungs-Aufgaben
  • Planung und Koordination des Fortbildungsprogramms für Freiwillige
  • Moderation in Konfliktsituationen
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit der Zentralstelle BKJ
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit für den Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung
  • Planung, Organisation und Durchführung von Info- und Feedbackveranstaltungen für Einsatzstellen und Freiwillige
  • Mitarbeit in relevanten Arbeitsgruppen und Gremien in Hamburg und innerhalb des Trägerverbundes Freiwilligendienste Kultur und Bildung. Dazu gehören auch gelegentliche Reisen.

Profil:

  • Wissenschaftliches Studium, z.B. im Bereich Kultur, Bildung oder Soziales
  • Projektmanagement im Kultur- und Bildungsbereich
  • Erfahrung im Freiwilligen- bzw. Ehrenamtsmanagement
  • ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Verbindlichkeit und Genauigkeit
  • Teamfähigkeit und Vermittlungskompetenz
  • hohe kommunikative Kompetenz
  • Konzeption und Management von Bildungsangeboten
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in der deutschen Sprache
  • Moderations- und Präsentationskompetenz
  • Netzwerker*in
  • Affinität zur Soziokultur und Stadtteilkultur
  • Kenntnis der gängigen Office-Programme (Word, Excel, Outlook, Powerpoint)
  • Erfahrungen in eigenem ehrenamtlichen Engagement sind wünschenswert.

STADTKULTUR HAMBURG bietet:

  • Einarbeitung durch die derzeitige Stelleninhaberin
  • ausgereifte Projektstrukturen mit interessanten Gestaltungsräumen
  • ein vielfältiges Umfeld in der Kultur
  • ein entwicklungsfreudiges und nettes Team

Die Stelle hat einen Umfang von 39 Stunden und ist befristet bis voraussichtlich 31. März 2020. Eine Weiterbeschäftigung in Teilzeit über die Elternzeit hinaus wird angestrebt.

Über STADTKULTUR HAMBURG und den BFD Kultur und Bildung:

STADTKULTUR HAMBURG e.V. ist der Dachverband für Lokale Kultur und Kulturelle Bildung in Hamburg mit über 110 Mitgliedern. STADTKULTUR HAMBURG vertritt die Interessen der Einrichtungen und Akteure der Hamburger Stadtteilkultur. Der Dachverband schafft Öffentlichkeit für die Angebote und Qualitäten der Stadtteilkultur, sorgt für Austausch und Qualifikation, gibt Impulse und stärkt die Arbeit vor Ort. STADTKULTUR HAMBURG gestaltet Rahmenbedingungen für die Arbeit der Stadtteilkultur mit seinen Mitgliedern und Partnern in Politik und Verwaltung und unterstützt so den sozialen Zusammenhalt in Hamburg.

Mit dem Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung für Hamburg verfolgt STADTKULTUR HAMBURG das Ziel, bürgerschaftliches Engagement im Kulturbereich zu stärken und Freiwillige für die Arbeit in Kultureinrichtungen zu gewinnen. Der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung fördert das zivilgesellschaftliche Engagement von Menschen aller Generationen in Kultur- und Bildungseinrichtungen. Jungen Freiwilligen bietet er die Chance des Kompetenzerwerbs und ermutigt ältere Freiwillige, ihre bereits vorhandenen Kompetenzen sowie ihre Lebens- und Berufserfahrung einzubringen, weiter zu entwickeln und zu vermitteln.
Seit 2016 bietet der Dachverband auch den BFD Welcome für Geflüchtete in Hamburg an.

Bewerbung:

Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie bis zum 17. März 2019 Ihre aussagekräftigte Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, relevanten Aus- und Fortbildungsnachweisen sowie Arbeitszeugnissen ausschließlich per E-Mail an:

Corinne Eichner
Geschäftsführung STADTKULTUR HAMBURG
bewerbung@stadtkultur-hh.de

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 27. und 28. März 2019 statt.

STADTKULTUR HAMBURG