Das Museum am Rothenbaum (Stiftung öffentlichen Rechts) sucht zum schnellstmöglichen Termin

eine*n Mitarbeiter*in für Vermietungs- und Shopmanagement

in Vollzeit – zunächst befristet für 2 Jahre.

Die Stelle wird nach E 8 TV-AVH vergütet.

Aufgaben:

  • Kundenakquise und -betreuung für externe Veranstaltungen (Raumvermietungen)
  • Kalkulationen und Angebotserstellung für Vermietungen
  • Führen des Raumbelegungsplanes
  • Mitarbeit bei internen Veranstaltungen
  • Betreuung des Museumsshops (Wareneinkauf, Kalkulation, Lagerverwaltung)

Profil:

  • Studium oder Ausbildung im kaufmännischen Bereich, Veranstaltungs- oder Kulturmanagement, oder vergleichbare Fähigkeiten und Kenntnisse
  • einschlägige Berufserfahrung
  • Verhandlungskompetenz
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Engagement und Kommunikationsfähigkeit
  • Kunden-/Serviceorientierung
  • Teamfähigkeit
  • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sicheres Auftreten
  • Umgang mit PC & Software
  • Verhandlungssicheres Englisch

Das MARKK bietet:

Eine abwechslungsreiche, zukunftweisende Tätigkeit in einem sich diversifizierenden Team während eines besonderen Moments der Neupositionierung und Umgestaltung des Hauses.
Es können auch Abend- und Wochenendeinsätze anfallen.

Bewerbung:

Das Museum am Rothenbaum begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, von People of Color sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bei inhaltlichen Nachfragen steht Ihnen Melanie Bauer (Tel.: 040 / 428 87 95 13) zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte bis zum 16. März 2019 an:

Museum am Rothenbaum
z. H. Frau Lapidus
Rothenbaumchaussee 64
20148 Hamburg
ed.gr1566301617ubmah1566301617-kkra1566301617m@gnu1566301617brewe1566301617b1566301617 (Bitte beachten Sie die mögliche Datenmenge von 20 MB)

Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesendet. Falls Sie dies möchten, legen Sie bitte einen frankierten Umschlag bei.

STADTKULTUR HAMBURG