Bereits zum fünften Mal richtet die Kulturstiftung des Bundes im nächsten Jahr den Tanzkongress aus. Anknüpfend an eine Tradition der 1920er Jahre hat sie damit ein Forum wieder belebt, in dem sich Tanzschaffende über aktuelle ästhetische und politische Fragen ihres Feldes austauschen. Der Tanzkongress wird 2019 in verändertem Format stattfinden und erstmals von einer Choreografin konzipiert – damit knüpft die Veranstaltung wieder stärker an ihren Ursprung als Tänzerkongress an.

Unter dem Motto „A Long Lasting Affair“ hat Meg Stuart verschiedene Versammlungsformate entwickelt, die in einem fünftägigen GATHERING vom 5. bis 10. Juni 2019 in HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste kulminieren. Inspiriert von dem utopischen Setting dieses Ortes entwickelt Stuart mit zirka 80 internationalen Künstlerinnen und Künstlern temporäre Räume und Strukturen für einen poetischen Austausch künstlerischer Ideen. 500 Tanzschaffende können an diesem gemeinschaftlichen diskursiven und körperlichen Experiment teilnehmen.

Die Akkreditierung ist ab dem 28. Februar 2019 gestartet.

weiterlesen ⇥

Auf: www.tanzkongress2019.de

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG