Der 10. Kulturpolitische Bundeskongress „Kultur.Macht.Heimaten“ der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. und der Bundeszentrale für politische Bildung greift ein aktuelles und kontrovers diskutiertes Thema auf: Heimat.

Der Begriff „Heimat“ ist derzeit in aller Munde. Verschiedene politische Lager haben ihn für sich entdeckt und nutzen ihn offensiv, auch in der Kulturpolitik. In Zeiten der Verunsicherung und einer sich im Kontext der Globalisierung vollziehenden Entgrenzung aller Lebensverhältnisse wird Heimat von bestimmten Interessen als politisches Mittel gegen identitäre Verunsicherungen und lebensweltliche Verlusterfahrungen ins Spiel gebracht. Heimatpolitik ist insoweit auch Identitätspolitik in einer sich verändernden Welt.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kupoge.de

STADTKULTUR HAMBURG