Angesichts zunehmender gesellschaftlicher Spaltung ruft die BKJ, der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland, dazu auf, dass Zivilgesellschaft und Politik gemeinsam tragfähige Zukunftsvisionen für ein gesellschaftliches Zusammenleben entwickeln, in denen die Versprechen der Demokratie auf Gerechtigkeit, Teilhabe, auskömmliche Lebensgrundlagen und Anerkennung für alle eingelöst werden.

Wie sollen sich Praktiker*innen und Fachorganisationen der Kulturellen Bildung angesichts demokratiegefährdender Rhetorik und menschenfeindlicher gewalttätiger Übergriffe verhalten? Worin liegt die Verantwortung derjenigen, die in Verbänden und Vereinen vor Ort die kulturelle Praxis junger Menschen ermöglichen? Was können wir tun?

Diese Fragen diskutierten die Delegierten der Mitgliedsorganisationen der BKJ bei ihrer Frühjahrstagung und verabschiedeten eine gemeinsame Positionierung.

weiterlesen ⇥

Auf: www.bkj.de

STADTKULTUR HAMBURG