2019 wird erstmals der Annemarie-Dose-Preis verliehen, um neue, innovative Projekte zu unterstützen, die sich in herausragender Form für soziale und gesellschaftliche Belange in Hamburg einsetzen.

Gesucht werden lokale, gemeinnützige und neue Initiativen, die sich ehrenamtlich und mit besonderem Engagement für die Gemeinschaft einsetzen. Sie sollten Benachteiligungen beseitigen und Verbesserungen für Gruppen oder einzelne Menschen erwirken und genau dort Unterstützung leisten, wo sie gebraucht wird.

Gestiftet wird jährlich ein Gruppenpreis in Höhe von 5.000 Euro für Vereine, Organisationen, Initiativen o.ä. und zwei Preise für Einzelpersonen, die jeweils 1.500 Euro zur Finanzierung von Fortbildungen (inkl. Reisekosten) erhalten.

weiterlesen ⇥

Auf: www.hamburg.de

STADTKULTUR HAMBURG