Die Arthur Boskamp-Stiftung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Praktiktant*in,

die/der die Künstlerische Leitung des Hauses M.1 in Hohenlockstedt in Schleswig-Holstein für mindestens zwei Monate im Rahmen eines bezahlten Praktikums unterstützt.

Gerne auch länger, z.B. in Form eines Praxissemesters oder auch als Nebentätigkeit während des Studiums.

Aufgaben:

Welche Aufgaben warten auf Dich?

  • Kuratorische Assistenz:
    Du unterstützt die Künstlerische Leiterin bei der Recherche, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Workshops, Symposien und Ausstellungsvorhaben. Das beinhaltet auch die Mitbetreuung von Kooperationsprojekten mit dem Haus der Kulturen der Welt in Berlin, der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg (Experimentelles Design / Klasse Jesko Fezer) sowie einem Pilotprojekt der Bundeszentrale für Politische Bildung (Ideenwettbewerb „MITEINANDER REDEN“).
  • Öffentlichkeitsarbeit:
    Du unterstützt das Team bei der Pressearbeit, Newslettern, der Betreuung der Website und der Social Media-Kanäle
  • Projektmanagement:
    Du unterstützt das Team bei administrativen und organisatorischen Aufgaben des Stiftungsalltags.

Profil:

Was solltest Du mitbringen?

  • Du studierst Kunst- oder Kulturwissenschaften, Kulturmanagement, Kunst / Design oder verwandte Fächer und möchtest in Form eines Pflichtpraktikums oder eines Praxissemesters praktische Erfahrungen im Kulturbetrieb sammeln.
  • Du bringst ein Interesse an Kulturarbeit im ländlichen Raum mit, insbesondere an der Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort. Idealerweise hat du Interesse am Thema Care-Arbeit und an künstlerischer sozialer Praxis („Socially Engaged Art“).
  • Du bringst ein Interesse an / Fähigkeiten in den Bereichen Social Media und Textarbeit mit.
  • Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen werden vorausgesetzt.
  • Englischkenntnisse sind von Vorteil.
  • Du bist eine aufgeschlossene, engagierte Person; du kannst eigenständig, strukturiert und zuverlässig arbeiten.

Die Arthur Boskamp-Stiftung bietet dir:

  • Im Rahmen eines Pflichtpraktikums bietet die Stiftung dir eine Vergütung von 450 Euro pro Monat.
  • Sowie die Möglichkeit, kostenlos in Räumlichkeiten der Stiftung in Hohenlockstedt zu wohnen. Die Förderpreisträger*innen der Arthur Boskamp-Stiftung werden ihre Künstler-Residenzen auch über den Sommer dort verbringen, so dass vor Ort eine Community aus Mitarbeitenden und Kulturschaffenden entstehen kann. Ein Pendeln aus umliegenden Städten wie Hamburg und Kiel ist möglich.
  • Als kleines Team arbeitet die Stiftung mit flachen Hierarchien und bietet dir die Möglichkeit, Einblicke in die verschiedenen Arbeitsbereiche zu erhalten, und auch selbstständig Aufgaben und kleinere Projekte zu übernehmen.
  • Du kannst die Sommermonate naturnah verbringen und sowohl größere umliegende Städte als auch die Nord- und Ostsee mit dem ÖV oder auch dem Stiftungsauto besuchen.

Über die Arthur Boskamp-Stiftung:

Die Arthur Boskamp-Stiftung ist eine 2003 gegründete gemeinnützige Stiftung in Schleswig-Holstein, die bildende Kunst und Kultur fördert. Gegründet wurde sie aus dem Erbe von Arthur Boskamp. Das von ihr betriebene Haus M.1 in Hohenlockstedt wurde 2007 eröffnet und bietet 800 qm Ausstellungsfläche, sowie Atelier- und Wohnräume für Künstler*innen. Mit Sascia Bailer, der Künstlerischen Leiterin 2019/20, beleuchtet das aktuelle Programm des M.1 das Thema Care bzw. Sorgearbeit. Durch verschiedene Veranstaltungsformate entsteht eine Plattform für Care-Arbeitende und Künstler*innen, auf der Austausch, Allianzen und Sichtbarkeiten geschaffen werden. Das Programm setzt einen Fokus auf die Menschen vor Ort, integriert aber dabei international agierende Künstler*innen und Kulturschaffende.

Bewerbung:

Bitte sende deine Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) an:

Sascia Bailer
sb@arthurboskamp-stiftung.de

Bewerbungsgespräche finden via Skype oder persönlich in Hohenlockstedt statt.

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG