Wie können Meetings oder Projektgruppentreffen so gestaltet werden, dass sich alle wirklich beteiligen und am Ende ein gutes Ergebnis steht? Welche Rolle spielt Moderation in der neuen Arbeitskultur, beispielsweise bei Co-Kreation und „Out-of-the-box-denken“? Und was genau wird eigentlich unter (Prozess-)Moderation, auch „Facilitation“ genannt, verstanden?

Moderation hilft dabei, Kommunikationsprozesse im Rahmen von Arbeitstreffen und Workshops konstruktiv zu gestalten. Die Stärken und die Kreativität aller Beteiligten werden einbezogen, um gemeinsam neue Lösungen und Ideen zu entwickeln. Moderation hilft immer dann, wenn mehrere Beteiligte zusammenarbeiten und sich treffen, um das gemeinsame Vorgehen zu bestimmen und Projekte voran zu bringen.

Der Workshop am 30. August 2019 in der Hamburg Kreativ Gesellschaft vermittelt von 10 bis 18 Uhr ganz praktisch die Grundlagen der Moderation und richtet sich an alle, die mit mehreren Beteiligten an Aufgaben und Projekten in Organisationen, freien Gruppen, Unternehmen oder mit Kunden arbeiten.

weiterlesen ⇥

Auf: www.kreativgesellschaft.org

STADTKULTUR HAMBURG