Bezuschusst werden Vorhaben zur Strategieentwicklung, Qualifizierung, Informationsarbeit, Vernetzung und Begegnung, die sich der Kommunalen Entwicklungspolitik zuordnen lassen. Der Zuschuss des Kleinprojektefonds beträgt pro Projekt zwischen 1.000 und 20.000 Euro. Für Süd-Nord/Nord-Süd-Begegnungen können bis zu 50.000 Euro beantragt werden.

Mit dem Zuschuss können Strukturen der partnerschaftlichen Zusammenarbeit aufgebaut, etabliert bzw. gefestigt werden oder kleinere Vorhaben mit entwicklungspolitischem Bezug innerhalb der Partnerschaft geplant und umgesetzt werden. Weiterhin kann mit dem Zuschuss die Vernetzung der Akteure unterstützt werden, eine nachhaltige Entwicklung gefördert oder gemeinsame Vorhaben, Vorstudien und Konzeptionen umgesetzt werden. Als besonders förderfähig gelten Projekte, die im Zusammenhang mit den von der SKEW durchgeführten Maßnahmen zur Partnerschaftsarbeit stehen (thematische Schwerpunkte Nachhaltigkeit und Klima sowie regionale Schwerpunkte Ukraine, Palästina und Maghreb). Projekte können fortlaufend beantragt werden. Die maximale Laufzeit beträgt 12 Monate im laufenden Haushaltsjahr. Die Maßnahmen müssen grundsätzlich unterjährig umgesetzt werden.

Das Angebot wird von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global im Auftrag und mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durchgeführt. Bewerbungsschluss ist der 1. Oktober 2019.

weiterlesen ⇥

Auf: skew.engagement-global.de

STADTKULTUR HAMBURG