Die Zunahme populistischer Einstellungen und auseinanderdriftender Werthaltungen stellt Fachkräfte in der Einübung eines demokratischen, empathischen und gleichberechtigten Miteinanders bei Kindern und Jugendlichen vor neue Herausforderungen.

Pädagogisch Anleitende sollten eine professionell reflektierte und eindeutig demokratiebasierte Haltung einnehmen können. Daneben bietet sich für die Projektarbeit die unmittelbare Thematisierung der Menschenrechte am Beispiel der eigenen Rechte von Kindern und Jugendlichen an. Die Tagung stellt in Vorträgen und praxisorientierten Workshops künstlerische und medial gestützte Ansätze zur Auseinandersetzung mit Menschenrechten in der Kulturellen Bildung vor.

weiterlesen ⇥

Auf: www.proqua-kms.de

STADTKULTUR HAMBURG