Die Digitale Revolution ist da. Ihr Veränderungspotenzial ist vergleichbar mit dem der Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts – nur dass die heutigen Veränderungen wesentlich schneller und unüberschaubarer sind. Wie alle großen Umwälzungen birgt dies Chancen und Risiken: Entfremdung durch moderne Technologien, eine immer stärkere Spaltung der Gesellschaft in Gewinner und Verlierer und das Erstarken des Rechtspopulismus als Gegenbewegung.

Aber auch: flexibleres und freieres Arbeiten, Mobilität, mehr Beteiligung und eine demokratischere Gesellschaft. Auch Kultureinrichtungen und ihre Mitarbeiter müssen sich die Frage stellen: Wie können wir uns auf die zukünftige digitale (Arbeits-) Welt einstellen? Haben wir geeignete Strukturen und Werkzeuge, haben wir Formate, haben wir eine (gemeinsame) Haltung?

Anmeldeschluss für diesen Workshop der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel ist der 14. September 2019.

weiterlesen ⇥

Auf: www.bundesakademie.de

STADTKULTUR HAMBURG