Gefördert werden außerunterrichtliche Tanzprojekte für Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 18 Jahren mit erschwertem Zugang zu Kultur- und Bildungsangeboten.

Die Projekte werden von einem lokalen Bündnis getragen und einem Zweierteam geleitet, dem mindestens ein professioneller Tanzkünstler angehört. Die Projekte sind prozessorientiert und basieren auf einem partizipativen Ansatz. Die Formate reichen von Schnupperangeboten bis hin zu Feriencamps.

Antragsfrist ist der 30. September 2019.

weiterlesen ⇥

Auf: www.bv-tanzinschulen.de

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG