Der gemeinnützige Verein Kids&Welcome e.V. sucht ab sofort

eine*n Kulturmittler*in

mit eigener Fluchterfahrung für gemeinnützige Arbeit mit geflüchteten Familien, Jugendlichen und Kindern in Hamburg.

Profil:

  • Du sprichst gut genug Deutsch, um dich überall zu verständigen – idealerweise kannst du auch Konzepte schreiben.
  • Du bist kommunikativ, kontaktfreudig und tolerant – du kannst dich sowohl auf deutsche Behörden als auch auf Menschen aus unterschiedlichen Kulturen einstellen.
  • Du bist auch in Stresssituationen gelassen und hast Freude an der entspannten Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen.
  • Du bist interessiert am politischen und gesellschaftlichen Miteinander und arbeitest gerne in gemeinnützigen Projekten – idealerweise hast du bereits Erfahrung in diesem Bereich.
  • Du bist es gewohnt, deine Meinung zu sagen, kannst aber auch im Team arbeiten.
  • Du hast Spaß an der gemeinsamen Arbeit mit Männern und Frauen, ob als Kolleg*innen oder als Vorgesetzte.

Kids&Welcome bietet:

  • Festanstellung (25 Stunden/Woche) terminiert bis Mitte 2020 mit Option auf Verlängerung
  • ein kleines, engagiertes, mutinationales und multikulturelles Team
  • sinnstiftende Arbeit
  • enge Kooperation mit gemeinnützigen Projekten und Organisatoren
  • viel Freiraum, um eigenstündig und kreativ zu arbeiten
  • eine Atmosphäre, bei der Spaß nicht zu kurz kommt.

Über Kids&Welcome:

Verein Kids&Welcome e.V. bietet Freizeit- und Sportprogramme, knüpft Netzwerke, plant Bildungsprojekte und kümmert sich allgemein um Integration von Geflüchteten in Hamburg. Hierfür sucht der Verein Unterstützung im Rahmen eines multikulturellen Projektes. Das Büro liegt in Hamburg Mitte, aber der Verein arbeitet im gesamten Bereich Hamburgs. Kids&Welcome lebt von kultureller Verständigung, religiöser und gesellschaftlicher Toleranz. Das Büro-Team wird von Frauen geleitet. Mehr: www.kids-welcome.org

Bewerbung:

Wenn diese Stelle für dich interessiert klingt, bewirb dich bitte mit Lebenslauf und aussagekräftiger Bewerbung unter:

gro.e1568563505mocle1568563505w-sdi1568563505k@ztn1568563505eh.ae1568563505rdna1568563505

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG