Für Pressestellen und Social-Media-Redaktionen wird Video zu einem immer wichtigeren Kommunikationskanal: Ob auf der eigenen Webseite, auf YouTube und Facebook oder Instagram: Bewegte Bilder schaffen Aufmerksamkeit, binden Zuschauer und eröffnen neue Zugänge.

Begrenzte PR- und Marketingetats erlauben in den wenigsten Fällen, Produktionen regelmäßig von Produktionsteams umsetzen zu lassen. Aber nur der kontinuierliche Einsatz von Bewegtbild ist auf Dauer erfolgreich. Welche Alternativen gibt es daher, um mit vertretbarem Aufwand, für die Zuschauer ansprechende Ergebnisse zu erzielen?

Video kann zu einem unkomplizierten und quasi alltäglichen Kommunikationsinstrument werden. Im Videojournalismus ist das Smartphone mittlerweile gängiges Produktionsmittel. Interviews, kurze Reportagen und O-Töne werden mit dem Studio aus der Hosentasche umgesetzt.

In diesem Workshop will Ihnen die Agentur Visuell Kommunizieren am 22. Oktober 2019 in der Lerchenstraße 28a von 9.30 bis 17 Uhr zeigen, dass professionelle Kommunikatoren viel von der effizienten und kostengünstigen Arbeitsweise der Multimedia-Journalisten lernen können.

weiterlesen ⇥

Auf: www.visuell-kommunizieren.de

Tagged with →  
STADTKULTUR HAMBURG